Windows 8: Deutsche Presse unwillkommen? 0
Diesen Post drucken Diesen Post drucken

Windows 8: Deutsche Presse unwillkommen? 14/02/12

Gerade einmal vier Journalisten aus Deutschland akkreditiert Microsoft für die Vorstellung seiner Windows 8-Beta beim Mobile World Congress diesen Monat in Barcelona.


Neben zwei Nachrichtenagenturen erhalten eine Tages- und eine Wirtschaftszeitung jeweils einen Platz auf der Veranstaltung. Fachjournalisten technischer Zeitungen und Internetseiten sind nicht eingeladen und haben von Microsoft Absagen erhalten. Auch für Vorort-Anmeldungen sehe man keine Chance. Lediglich die Möglichkeit einer Nachnominierung für c’t wurde eingeräumt, falls wider Erwarten einer der geladenen deutschen Journalisten nicht erscheinen sollte.

Vor diesem Hintergrund mehren sich Gerüchte, Microsoft wolle bewusst Fachkritik aus der deutschen IT-Szene umgehen. So ließe sich eventuell das Publikum leichter begeistern und auch die Diskussion um die Kompatibilität von Windows 8 für den gewerblichen Einsatz zumindest aufschieben. Microsoft scheint selbst allerdings gerne nach und nach Informationen zu Windows 8 auszustreuen, wobei die spärlichen Informationen meist in den Blogs künstlich aufgebauscht werden. Insgesamt entsteht zunehmend der Eindruck, Microsoft wolle weitestgehend selbst bestimmen, wie viele und welche Informationen und Windows 8-Vorabwertungen – v.a. in Deutschland – öffentlich werden.

Softwarehouse.de
(Quelle: www.heise.de)

(Bild: © mapoli-photo – fotolia.com)

© Copyright bei Freelancer Wissen Team

Freelancer Wissen Team

Über den Autor

Freelancer Wissen Team schrieb 1735 Artikel auf Freelancerwissen.

Das Freelancer Wissen Team stellt Freelancern und Selbstständigen aktuelle IT-News, Trends sowie interessante Veranstaltungstipps aus der IT-Branche und informative Ratgeber zur Verfügung!


Sie können einen Kommentar oder einen Trackback von Ihrer Seite hinterlassen.

Hinterlassen Sie einen Eintrag